eXtracello

extrem-exotisch-extravagant-exzellent

klassisch bis neutönend,
kitschig bis schräg,
anspruchsvoll, unterhaltsam
und mit unverwechselbarem Esprit

eXtracello - das etwas andere Streichquartett

Ein Film ueber eXtracello!

 "Vier Frauen und ein Instrument" - ein Film von Margarita Pribyl

Wann: Sonntag 06.03.2016, 18.25h, ORF2

http://tv.orf.at/program/orf2/20160306/760473801

Wir freuen uns ueber viele ZuseherInnen!

Wiederholung am 14.05. 2017, ORF1,  Kultirmatinée, 10h

http://tv.orf.at/program/orf2/20170514/798418001/story

SaTierisches mit Saitenzunder

Kabarettischtische bis cellistische Viechereien von und mit Linde Prelog

Trailor der Premiere am 4.5.2017, KosmosTheater, Wien

http://linde-prelog.com/eigenproduktion/

CD

Release: Herbst 2017

special guests:

Bernhard Landauer

Paul Schuberth

Peter Herbert

Karl Ratzer

under construction: neue homepage

... as time goes by :-)

coming soon!

eXtracello - DAS VIDEO

http://www.youtube.com/watch?v=HG4gftz6ePs&feature=plcp

CD

 eXtracello: vier Cellistinnen - kreativ, spontan und lebendig im Umgang mit Musik und Instrument.

Zu hören auf der neu erschienen CD "Nr. One"

.... und wie? Bitte um Benachrichtigung mit Adresse per mail an m.deppe@aon.at,

Überweisung bitte an:
Erste Bank
BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT25 2011 1290 1424 5700
ltd. auf: Margarethe Deppe

Preis: € 16.- zuzuegl. € 3.- Versandspesen

Der orchestrale Sound, die vielfältigen Möglichkeiten des Cellos, Experimentierfreude und Ideenreichtum lassen die vier Musikerinnen immer wieder neu auf Entdeckungsreise gehen. Spielerisch kreuzen sie die Musikepochen, von der Renaissance über Jazz/Pop/Rock bis zur klassischen Moderne. Eigenkompositionen und Improvisationen sind nicht nur Bestandteil des Programms, sondern gleichzeitig Hommage an die Unterschiedlichkeit der Musikerinnen.

"Nr. One" zeigt eindrucksvoll die Virtuosität im Umgang mit den verschiedenen Musikstilen. Zwei Lieder des Renaissance Komponisten John Dowland bilden in ihrer Gegensätzlichkeit den musikgeschichtlichen Anfangspunkt der CD - Musik pur.

Zeitliches Ende des musikalischen Bogens sind Eigenkompositionen von Gudula Urban und Melissa Coleman. Erstere stehen für klassischen Jazz, adaptiert für vier Celli, während Melissa Coleman mit ungewöhnlichen Effekten und Sounds arbeitet, die ausschließlich auf den Instrumenten produziert werden.

Dazischen stehen kunstvoll arrangierte Hits von Klassik bis Pop, die immer wieder auf´s Feinste den satten Sound der Besetzung hören lassen.

Und last not least: Überraschung und Höhepunkt der CD: die von Gudula Urban gesungenen Lieder.

"Nr. One" lässt schmunzeln, grooven und die Tränen verdrücken - eXtracello: Streichquartett anders! Anhören!